Nur ein Frosch passt auf uns auf   

 Ein Naturschirm gegen den Regen. Davon gab es genug. Irgendwann ist es normal.

 Der Djungel ist auch ein riesig

großer natürlicher Abenteuerspielplatz.

Unters Moskitozelt kommt kein Tier

Auch dieser Frosch ließ sich von uns aus 

der Nähe beobachten. Dieser kleine 

Kerl passte sich gut der Umgebung an.

Am meisten erstaunt war Milan darüber, dass es im Djungel keine Autos gab. Viel über den Djungel lernten wir von unserem einheimischen Guide. 

Dieser Affe trägt ein Affenbaby mit sich

Kakaobohnen am Baum

Ich glaube ein solcher Urlaub ist für ein Kind viel wert. Andere Kulturen, fremde Menschen kennen zu lernen, führt meines Erachtens zu Toleranz und Akzeptanz von Andersartigkeit und zu einem weltoffenen Wesen. Das ist viel Wert in einer verängstigten, teils fremdenfeindlichen Gesellschaft.

Diese Touren durch die tropischen Regenwälder von Ecuador und Costa Rica hinterließen wunderbare unvergessliche Eindrücke

In allen Teilen der Welt, erlebte ich immer wieder aufs Neue, freundlich aufgenommen zu werden. Vielfach wurde mir eine unglaubliche Gastfreundschaft entgegen gebracht. Auch mein Kind hat in seinen jungen Jahren unterschiedlichste Menschen in fernen Ländern erlebt. In allen Ländern waren Kinder gern gesehen. Einheimische und fremde. Auch das ist infolge hiesiger Erfahrungen etwas Besonderes, dort nicht.

Eine beeindruckend großblättrige Pflanze 

              Copyright © 2000 Sigi Burow. Alle Rechte vorbehalten.
                   Stand: 30. Januar 2011 09:49:49 +0100