Es gibt keinen Ort, an dem das Autofahren so schön sein kann. Manchmal sind die "Straßen" 30 km breit. So wie auf dem Bild oben rechts
 In der Sahara auf dem Weg in den Niger treffen wir Freunde.

 Bizarre Felsformationen im Hoggargebirge, Zentralsahara

 Ein Tuareg kreuzt unseren Weg. Bei den Tuaregs sind die Männer

 verschleiert, die Frauen dagegen nicht.

 In der Wüste kann man die Stille wie kaum an einem anderen Ort

 erleben. Es wird einem bewusst, dass man nur ein kleines Teilchen

 in einem riesigen Gefüge ist und das Menschen nur kurze Zeit Gast

 auf dieser Erde sind zumindest im Vergleich zu Sanddünen.

 Die roten Sanddünen so weit das Auge reicht
Algerien hat nicht nur sehr abwechslungsreiche und wunderschöne Landschaften, sondern zeigt im ganz Besonderen die Grandiosität der Natur.
Algerien ist das interessanteste Land, das ich je bereist habe. Wäre die politische Situation nicht so grauenhaft, würde es mich immer noch dorthin ziehen. 
Am Brunnen warten wir brav, bis wir an der Reihe sind. Als wir die Wasserstelle erreichen, ist eine Tuareg Familie damit beschäftigt, die Wasservorräte aufzufüllen und ihre Kamele zu tränken.
Das Wasser wird per Hand hochgezogen. Auch wir füllen viele Eimer Wasser in Kanister um. Mit Mikropur angereichert, wird dieses Wasser auch unser Trinkwasser für die nächsten Tage, bis wir den nächsten Brunnen erreichen.
Copyright © 1999 Sigi Burow. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 30. Januar 2011 09:49:49 +0100