In den Herbstferien 2002 und im November 2005 erfüllte mir einen uralten Traum vom Schnorcheln im Roten Meer. In Anbetracht unser Haushaltslage ging es preiswert nach Hurghada.

Je nach Licht und Tageszeit  wirkt die Wüste anders.

            Am schönsten finde ich sie nachmittags

Auch Martina findet Gefallen an der Wüste und am

          Quad fahren.

Der größte Teil Ägyptens ist von Wüste bedeckt. Aber auch in Ägypten ist das Reisen durch die Wüste nicht gefahrlos möglich. Touristenbusse werden sogar von der Polizei begleitet.

Solche Blüten sind für uns nur in den Hotelanlagen derart schön und üppig zu bewundern.

Es ist beeindruckend, wie durch  regelmäßiges Wässern aus der Wüste blühende Gärten entstehen.

 

In Ägypten sind die Lebensbedingungen auch für Pflanzen sehr hart. 

Im Durchschnitt gibt es in den "Regengebieten" fünf Regentage im Jahr. In der Wüste regnet es natürlich weniger bis gar nicht.

 

Copyright © 2004 Sigi Burow. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 30. Januar 2011 09:49:50 +0100